Ruhe ist überlebenswichtig - Wildruhezonen als Instrument des Artenschutzes

Auszug
Die Freizeitaktivitäten des Menschen nehmen immer mehr zu, dehnen sich auf alle Landschaften und Lebensräume aus und finden beinahe das ganze Jahr, tagsüber und nachts statt. Es gibt immer mehr Anhaltspunkte dafür, dass viele Wildtiere dadurch in ihrem natürlichen Rhythmus und damit auch in ihrer Ruhe gestört werden. Weil dieses Ruhebedürfnis eine wichtige Grundlage des Überlebens in der Natur darstellt, sind langfristige negative Auswirkungen der menschlichen Aktivitäten zu erwarten. Wildruhezonen als Gebiete mit eingeschränkter Nutzung durch den Menschen bilden ein wichtiges Instrument im Artenschutz, besonders zur Vermeidung von Störungen. Die Bezeichnung von Wildruhezonen und der darin geltenden Bestimmungen steht in der Schweiz allerdings erst am Anfang, wird nicht einheitlich gehandhabt und ist deshalb für den Erholungsuchenden, Touristen oder Sportler nicht einfach zu durchschauen. Der vorliegende Artikel fasst die aktuellen Kenntnisse zu Wildruhezonen und deren Umsetzung in der Schweiz zusammen.



CHF 7.00