Schmetterlinge

Autor

Heinrich Schiess

Jahr

2005

Typ

Broschüre A4

Umfang

16 Seiten

Sprache

Deutsch


Auszug
Schmetterlinge dienen als Logos für Banken und Chemiefabriken, als Metaphern in Dichtung und Schriftstellerei, als Zugpferde für den Tourismus, als didaktische Elemente für die Schule und als Argumente für Naturschutzverbände. Offenbar verleihen die zarten Falter der menschlichen Vorstellungswelt ihrerseits Flügel. Dabei gehört doch recht Unterschiedliches zur enorm artenreichen Gruppe: Mit dem ästhetischen Farb- und Formwunder des Segelfalters im Kopf will uns die Verwandtschaft zu den Kohlschädlingen und Erdraupen, den Lebensmittelmotten und Waldentblätterern nicht so recht einleuchten. Und für gewisse Wirbeltierzoologen stellen die Schmetterlinge und die Insekten überhaupt, faktisch zwar zutreffend, aber als Wertung doch übertrieben despektierlich, einfach "Vogelfutter" dar. In manchen Landesgegenden sind Begegnungen mit Schwalbenschwanz und Schachbrett hundert mal seltener als vor hundert Jahren. Der Artikel geht nicht in erster Linie den Gründen dafür, sondern vor allem der Herkunft, dem Bau und der Lebensweise in der Ordnung Lepidoptera nach.



CHF 7.00