Der Braunbär

Autor

Petra Kaczensky

Jahr

2000

Typ

Broschüre A4

Umfang

24 Seiten

Sprache

Deutsch


Auszug
Nachdem der Bär um die Jahrhundertwende in West und Mitteleuropa weitgehend ausgerottet wurde, kehrt er nun wieder in die Alpen zurück – sowohl auf eigenen Sohlen als auch mit menschlicher Hilfe. Durch die Aussetzung von drei Bären und durch natürliche Zuwanderung aus Slowenien leben in den österreichischen Alpen wieder 25-30 Bären. Ausserdem wurden seit 1999 im Naturpark Adamello Brenta in Norditalien 5 Bären ausgewildert, um die kleine Reliktpopulation der letzten Alpenbären im Trentino zu stützen. Mit diesem Aufstockungsprojekt, das Luftlinie weniger als 50 Kilometer von der Schweizer Grenze stattfindet, sind auch für die Schweiz die Chancen gestiegen, bald wieder „Bärenland“ zu werden. Hat der Bär in der dichtbesiedelten Schweiz aber überhaupt eine Chance? Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass das Zusammenleben von Mensch und Bär in einer Kulturlandschaft durchaus möglich ist. Allerdings erfordert der Umgang mit dem grössten europäischen Landraubtier neue Strukturen und will erst wieder gelernt sein. Dazu ist unter anderem ein umfassendes Wissen über dieses anspruchvolle Wildtier nötig. Nachfolgend eine Übersicht über den derzeitigen Wissensstand.



CHF 12.00