Bedrohen Feldmäuse aus Buntbrachen das Ackerland? (PDF)

FAUNAFOCUS Wühlmäuse 2 / 2013

Mit der Intensivierung der Landwirtschaft erfuhr die Kulturlandschaft grosse Veränderungen hin zu strukturarmen, maschinen-gerechten Flächen. Viele Arten verloren dadurch ihre Lebensgrundlage. Gegensteuer zu diesem Zustand sollen ökologische Ausgleichsflächen geben. Zahlreiche Forschungsergebnisse belegen inzwischen, dass der gewollte vielfältige «Wildwuchs» eine Unzahl von Insekten und Spinnen fördert, die ihrerseits als Nahrung für Vogelarten der offenen Landschaften dienen. Viele Arten betätigen sich als biologische Schädlingsvertilger, was den Bauern zugutekommt. Profitieren davon aber auch Arten, die als Schädlinge in Landwirtschaftsflächen bekannt und gefürchtet sind? Am Beispiel der Feldmaus in Buntbrachen soll dies beleuchtet werden.



CHF 8.00