Detail

Geweihe und Gehörne – Kultobjekte oder Botschaft?

 
Autor Christa Mosler-Berger
Jahr 2014 / 10
Format PDF / A4-Broschüre
Umfang 12

Geweihe und Gehörne faszinieren, keine Frage. Ihre Träger sind begehrte Jagdbeute weltweit. Der imposante Kopfschmuck ist jedoch keine Laune der Natur, an der wir uns nur ergötzen können. Vielmehr werden Geweihe und Gehörne von den Männchen als Waffen eingesetzt, um sich Fortpflanzungschancen gegen Rivalen zu erkämpfen. Das ist umso wichtiger, da selbst langlebige Arten nur während einer relativ kurzen Lebensspanne aktiv an der Brunft teilnehmen können. Der neue FAUNAFOCUS Beitrag schildert eindrücklich, welche Investitionen die Tiere jedes Jahr tätigen und erklärt, warum eine nachhaltige Jagd diese biologischen Eigenheiten berücksichtigen muss. Auf dass die Grossen gross bleiben!

Als vertiefende oder weiterführende Artikel empfehlen wir:
Der verborgene Winterschlaf des Rothirsches
Rothirsche in Berggebieten. Habitat- und Nahrungswahl im Jahresverlauf
Der Rothirsch - Kurzportrait

PDF-Version: 8.00 CHF
Stück:


A4-Broschüre : 9.00 CHF
Stück: