Beispielhaftes Schutzkonzept für das Haselhuhn im Schwarzwald

Autor

Rudi Suchant und Peter Willmann

Jahr

1994

Typ

Broschüre A4

Umfang

18 Seiten

Sprache

Deutsch


Auszug
Das Haselhuhn ist in Mitteleuropa stark im Rückgang begriffen oder gar vom Aussterben bedroht. In Baden-Württemberg entwickelt seit 1988 die "Arbeitsgruppe Haselwild" der Landesforstverwaltung eine langfristige Gesamtkonzeption zur Erhaltung des so selten gewordenen Waldhuhnes. Das Besondere an dieser Arbeitsgruppe ist, dass nicht nur Richtlinien entwickelt und Empfehlungen gegeben, sondern direkte Schritte zur Umsetzung in die Praxis unternommen werden. Dabei spielt die Integration der auf das Haselhuhn ausgerichteten Schutzziele in eine naturnahe Waldwirtschaft eine bestimmende Rolle: es geht nämlich nicht allein um die Erhaltung und den Schutz einer einzelnen Vogelart, sondern um artenreiche Lebensgemeinschaften in vielfältigen Waldlebensräumen. Das Haselhuhn ist sowohl für diese Vielfalt als auch für die Verträglichkeit von Waldbewirtschaftung und Lebensraumerhaltung als Indikatorart anzusehen.


Als vertiefende oder weiterführende Artikel empfehlen wir:


CHF 7.00