Das Urwildpferd

Autor

Ewald Isenbügel und Christian Stauffer

Jahr

1998

Typ

Broschüre A4

Umfang

16 Seiten

Sprache

Deutsch


Auszug
Das mongolische Urwildpferd, nach seinem russischen Entdecker Nikolaj M. Przewalski (1839-1888) auch Przewalskipferd genannt, ist das Endglied einer 60 Millionen Jahre dauernden stammesgeschichtlichen Entwicklung der Pferdeartigen sowie Ausgangspunkt der Domestikationsgeschichte und Rassenbildung unserer Hauspferde. Es besitzt eine ungemein spannende Geschichte: Entdeckung, Fang und Import, Erhaltung in Menschenobhut, Ausrottung im Freiland – und jüngste Bemühungen um seine Wiederansiedlung in der alten Heimat Mongolei. Nachfolgend eine kurze Übersicht über das Przewalskipferd und seine lange Vergangenheit.



CHF 7.00