Waschbären im Stadtgebiet

Auszug
In den 1920er Jahren wurde erstmalig aus einer Vorstadtsiedlung von Cincinnati (USA) über Waschbären im Siedlungsraum berichtet. Doch erst seit 40-50 Jahren breiten sich diese enorm anpassungsfähigen Tiere in nordamerikanischen Metropolen wie Washington, Toronto, Chicago und New York mehr und mehr aus. In Europa hingegen war der seit nunmehr 70 Jahren erfolgreich angesiedelte Kleinbär lange Zeit ein völlig unbekannter Stadtbewohner. Die ersten vereinzelten Beobachtungen stammen aus den 1960er Jahren aus der mitteldeutschen Grossstadt Kassel. Mittlerweile existiert in keiner anderen europäischen Stadt ein vergleichbar hohes Waschbäraufkommen, was Kassel auch den Namen „Europas Waschbärmetropole“ einbrachte. Da mit der Präsenz des Waschbären auch die Konflikte mit der ansässigen Bevölkerung deutlich zunahmen, wurde in den Jahren 2001/2002 ein Forschungsprojekt über die Verstädterung des Waschbären durchgeführt. Dabei galt es zunächst, grundlegende Kenntnisse über seine Ökologie unter den Sonderbedingungen des Stadtlebens zu gewinnen.



CHF 7.00