Detail

Der Luchs

 
Autor Urs Breitenmoser und Christine Breitenmoser-Würsten
Jahr 1998
Format Broschüre A4 (WB)
Umfang 24 Seiten

Auszug
Nach fast 100 Jahren Abwesenheit ist ein Grossraubtier in unserem Land wieder angesiedelt worden: Der Luchs ist in den 1970er Jahren in den Jura und in die Alpen zurückgekehrt. Rasch hat er sich über die schweizerischen Zentral- und Westalpen sowie über den Jura ausgebreitet, doch seit Mitte der 1980er Jahre stagnieren diese beiden Populationen, obwohl noch längst nicht alle günstigen Gebiete besiedelt sind. Andererseits zeichnet sich seit einigen Jahren ein lokaler Aufschwung der Luchspopulation in den Nordwestalpen (Kantone Bern, Waadt und Freiburg) ab: Hier ist die alte Kontroverse um den Luchs neu entbrannt. Dabei spielt die Tatsache, dass der Luchs nicht von selbst zurückkam, sondern ausgesetzt wurde, immer noch eine erheblich Rolle. Der vorliegende Artikel beschreibt die gegenwärtige Situation dieser Katzenart in der Schweiz und im Alpenraum und fass den Wissensstand über den Luchs zusammen.

Als vertiefende oder weiterführende Artikel empfehlen wir:
Der Schneeschuhasen-Luchs-Zyklus. 1. Die Suche nach dem Taktgeber
Der Schneeschuhhasen-Luchs-Zyklus. 2. Die ökologischen Aspekte
Der Luchs - Kurzportrait
Was läuft zwischen Wildkatzen und Hauskatzen?
Von Wölfen und Schafen - Herdenschutz aktuell
Neuartige Räuber – naive Beute. Können sich Beutetiere auf wiederkehrende Raubtiere einstellen?
Nahrung auf Kosten der Sicherheit? Huftiermütter im Dilemma

Preis: 12.00 CHF
Stück: