Waldameisen

Auteur

Daniel Cherix

Année

2009

Type

Broschüre A4

Taille

16 Pages

Langue

Allemand

La description

Auszug
Die Waldameisen umfassen in der Schweiz aktuell 6 Arten. Sie alle spielen in den Ökosystemen der Wälder eine wichtige Rolle. Durch ihre räuberische Lebensweise dämmen Waldameisen die ungehemmte Ausbreitung von schädlichen Insekten ein, sie unterstützen die Verbreitung von Pflanzensamen, durchlüften die Böden unserer Wälder und sind am Kohlenstoff-Kreislauf beteiligt. Ihre Anwesenheit gilt als Hinweis auf die Stabilität von Waldökosystemen. Doch obwohl Waldameisen geschützt sind, ist ihr Überleben – und zwar hauptsächlich im Schweizer Mittelland – aus zahlreichen Gründen gefährdet. Bereits figurieren gewisse Arten auf den «Roten Listen der gefährdeten Arten». Der vorliegende Artikel befasst sich mit der Biologie dieser hoch sozialen Tiere und ihrer faszinierenden Lebensweise in einem von Weibchen dominierten Insektenstaat. Er beleuchtet die Bedeutung der Waldameisen im ökologischen Gefüge und macht damit deutlich, weshalb es dringend ihres Schutzes bedarf.

Nous recommandons les articles complémentaires suivants

7.00