Genetik der Steinböcke (Print)

Autor

Iris Biebach und Christine Grossen

Jahr

2022

Ausgabe

78

Typ

Broschüre A4

Umfang

12 Seiten

Sprache

Deutsch

Beschreibung

Fauna Focus Steinbock 78 / 2022

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die in der Schweiz einst ausgerottete Art wieder angesiedelt. Die neuen Steinbockpopulationen entwickelten sich grösstenteils gut. Sie wuchsen mancherorts so stark an, dass die Bestände bereits ab 1977 mit Hilfe eines nachhaltigen Jagdsystems auf einem gewünschten Niveau gehalten wurden. In den 1990er-Jahren brach der Bestand einiger Populationen jedoch ohne offensichtlichen Grund ein. Diese Bestandsrückgänge und die Ungewissheit bezüglich deren Ursachen, veranlassten das Bundesamt für Umwelt im Jahr 2001, ein 10-jähriges Forschungsprogramm über den Steinbock zu starten. Ein Teil dieses Programms widmete sich der Genetik der Steinböcke. Damit begann unsere immer noch andauernde Steinbockforschung an der Universität Zürich. In diesem Artikel stellen wir einige Ergebnisse dieser langjährigen Forschung vor, insbesondere zur genetischen Struktur, genetischen Vielfalt und Inzucht.

Als vertiefende oder weiterführende Artikel empfehlen wir

CHF 10.00